KLARTEXT e.V.
Zentrum für Sprache, Kultur, Beruf
 
Deutschkurse in München
Niveaustufen A1, A2, B1, B2, C1, C2
Alphabetisierungskurse
 
Ausbildung abH / BaE

AUSBILDUNGSBEGLEITENDE HILFEN (abH)


Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) sind eine Maßnahme der Agentur für Arbeit und vom Jobcenter München. KLARTEXT e.V. ist der zuständige abH-Träger für die Münchner Berufsschule für Körperpflege. Wir sind zuständig für Auszubildende aus dem Berufsbereich: Friseur / Körperpflege.

Unsere abH-Maßnahmen wenden sich speziell an Auszubildende, deren Ausbildungsabschluss aufgrund schulischer oder persönlicher Schwierigkeiten gefährdet ist.

Während ihrer Ausbildung erhalten die Teilnehmer/innen Unterstützung in ihrer schulischen und praktischen Ausbildung durch gezielten Nachhilfeunterricht von erfahrenen Fachlehrkräften.
Unsere Sozialpädagoginnen sind Ansprechpartnerinnen in allen Belangen der Teilnehmer/innen. Sie bieten individuelle Beratung und Hilfe bei Schwierigkeiten am Arbeitsplatz oder bei privaten Problemen an.

Ziel ist der erfolgreiche Ausbildungsabschluss, persönliche Stabilisierung und ein erfolgreicher Übergang in den ersten Arbeitsmarkt. Die Maßnahmen werden von der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter München gefördert.

Wer?

  • Auszubildende aus dem Berufsbereich: Friseur / Körperpflege, die Probleme in der Berufsschule haben (Verstehen von Fachtheorie, Mathe, Deutsch etc., schlechte Noten, Lernschwierigkeiten, Prüfungsängste) oder in sonstigen schwierigen Lebens- und Ausbildungssituationen stecken.


Was?

  • Stützunterricht in allen Berufsschulfächern (Theorie und Praxis)
  • Gezielte Prüfungsvorbereitung
  • Lernberatung und Förderplanung
  • Zusätzlicher Deutschunterricht bei Bedarf
  • Beratung bei Schwierigkeiten in der Arbeit, Schule oder zu Hause


Wie?

  • Unterricht in kleinen, lehrjahrsbezogenen Gruppen mit erfahrenen Fachlehrern
  • Computergestützter Unterricht
  • Einzel- und Gruppenberatung

Wann?
Mindestens 3 Stunden Unterricht einmal pro Woche. Dabei berücksichtigen wir die individuellen Arbeitszeiten und Berufsschultage.


Was noch?

  • zusätzliche Lernwochenenden vor der Prüfung
  • Übergangshilfen (z.B. Unterstützung bei Bewerbung und Stellensuche)
  • Zusammenarbeit mit Jugendhilfe-Einrichtungen (Gesundheit, Wohnen, Geld, Rechte etc.)
  • Freizeitangebote (Wochenendseminare, Tagesausflüge, Feste)

 

 

bundesamt logo

salon01w

salon02w

salon05w

salon06w

salon03w

salon08w