Welche Möglichkeiten zur Kostenübernahme von Deutschkursen gibt es in München? Nachfolgend führen wir die Optionen auf, die vom Zuschuss bis hin zu komplett kostenlosen Deutschkursen reichen. Insbesondere gibt es Unterstützung für Migranten und Flüchtlinge durch die Stadt München.

Seit April 2010 führt KLARTEXT e.V. städtisch finanzierte Deutschkurse für Flüchtlinge durch, zunächst nur in Kooperation mit dem BRK-Kreisverband München, inzwischen jedoch mit drei weiteren Trägern. Dazugekommen sind die IG – InitiativGruppe Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V., der IB – Internationaler Bund Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V. und Anderwerk Gesellschaft für Neues Handeln in Bildung und Sozialarbeit mbH.

Die Förderung erfolgt durch das Amt für Wohnen und Migration im Sozialreferat der Landeshauptstadt München.

Zielgruppe der Kurse sind Flüchtlinge, die in München wohnen und aufgrund ihres Aufenthaltsstatus nicht an den staatlich geförderten Integrationskursen teilnehmen können.

Sie verfügen über sehr unterschiedliche Bildungserfahrungen zwischen Analphabetismus ohne jeglichen Schulbesuch und angefangenem Hochschulstudium.

Ziel der Kurse ist es, den Menschen bereits kurz nach der Einreise eine feste Tagesstruktur zu bieten und ihnen die notwendigen Sprachkenntnisse für das Leben in Deutschland zu vermitteln. Besonders junge Flüchtlinge sollen dadurch die Möglichkeit erhalten, im Anschluss einen Berufsintegrationskurs (BIK) an einer Berufsschule oder eine schulanaloge Maßnahme zu besuchen bzw. eine Ausbildung oder ein Studium aufzunehmen.

Für alle Sprachkursteilnehmer ist das Ziel, berufliche Perspektiven zu verbessern und die Integration in die Gesellschaft zu ermöglichen.

Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt ausschließlich über das IBZ Sprache & Beruf (Integrationsberatungszentrum – Beratung zu Deutschkursen und Qualifizierungen nach Migration und Flucht):

IBZ Sprache & Beruf
Franziskanerstr. 8, 81669 München
Tel. 089 233 40 622
ibz-sprache.soz@muenchen.de

Die Einstufung für junge Erwachsene unter 25 Jahren erfolgt zentral bei KLARTEXT e.V. Nach der Beratung und Zuleitung durch das IBZ werden die Interessenten zu einem Einstufungstermin eingeladen, getestet und dann in einen passenden Kurs der Trägergemeinschaft weitergeleitet.